Zahra Anber.

Von Jesus hörte und hört jeder Muslim in der Familie, Moschee, und vom Koran. Ein Jesus, der nicht gekreuzigt wurde, ein guter Prophet, der über Mohammad redete.

Als ich ca. 20 Jahre alt war, träumte  ich von Jesus.  Dieser Traum machte mich sehr neugierig, mehr von Jesus zu wissen.  Das Kreuz von Jeus hatte ich mir immer vorgestellt. Ich wollte gerne einige Bilder von Jesus haben, deshalb kaufte ich endlich ein Bild von ihm.

Immer hatte ich an seine Wundern und dass er keinen irdischen Vater hatte, gedacht.  Im Islam ist das eine große Sünde, wenn man eine Kritik an Prophet Mohammad macht, deshalb hatte ich immer Angst, meine Gedanken  darzustellen.

Ich entschied, den Koran zu lesen, besonders die Koranstellen über Jesus.

In Deutschland merkte ich, dass ich Kirche und Moschee, die mit Gottes Haus genannt werden, mag.  Es kam eines Tages, in dem ich viele Probleme bekam.  Deswegen hatte ich mich entschieden, an Gott des Islams, bzw. Allah zu beten.  Nach einer Weile merkte ich, dass ich diese Probleme nicht besiegen kann. Ich wurde so depressiv, sodass ich gleichgültig gegenüber Gott wurde.

Ich kann mich daran erinnern, als Pastor  der persischen Gemeinde  in Gießen, der ebenfalls der Direktor von Iranian Christians Germany e.V.   zur Taufe meiner Schwester   zu uns Stadt Kehl kam, habe ich das Haus verlassen und ich wollte mit ihm nicht zu tun haben. Als meine Schwester in den Iran zurückflog, hatte sie vergessen, ihre Bibel mitzunehmen.  Ich habe ihre Bibel aufgeschlagen und las von Johannes Evangelium Kapital 14 Vers 6:  Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Diese Stelle hatte mich berührt.  Es hatte was in mir gebrannt. Ich rief meine Schwester im Iran und fragte nach der Telefonnummer von Pastor der persischen Gemeinde in Gießen.

von dieser Zeit habe ich telefonisch meine Fragen gestellt und ich bekam immer die Antwort. Eines Tages gab ich mir Mühe, nach Gießen zu fahren. (ungefähr  300 Kilometer).

In Gießen haben  Pastor und die Geschwister mit mir gesprochen und geredet (in meiner Sprache), Ich erlebte was besonders im Gebet und erfuhr, dass alle Mächte von mir in Jesu Name zur Knie gehen mussten. Danach hatte ich diese Gnade, jeden Tag, was neues mit/von Jesus zu erleben.

Ich wünsche euch Gottes Segen und Gegenwart in Jesus Name.

Aboud N.

Ich bin vor ca. 73 Jahren in einer Städten im Süden Irans Namens Khoramshahr in einer strengreligiös-muslimischen Familie geboren. Da Khoramshahr sehr nah an der Irakischen Grenze gelegen ist und sowie wir einige Verwandten väterlicherseits in der Irak hatten, so frequentierte ich häufig zwischen den beiden Ländern währen meiner Jugend. Ich schloss sogar ein Studium an der Bagdader Hochschule ab. danach beschloss mein Vater für immer in Khoramshahr zu bleiben. Diese Zeit fiel zusammen mit zahlreichen politischen und sozialen Umbrüchen und Aufruhren im mittleren Osten und ich nahm auch Einfluss von diesen Ereignissen um mich herum. Auf Grund der großen sozialen Gefälle zwischen dem Norden und Süden Irans und einer klassifizierten Gesellschaft folgte ich bestimmten linksgerichteten politischen Gesinnungen, die jedoch nach einiger Zeit eine Art von der Lethargie und Frustration in mir hervorrief und so sah ich alles mit der schwarzen Brille und wurde regelrecht zu einem Pessimist! Obwohl ich umfangreiche Kenntnisse über Islam hatte und außerdem die arabische Sprache gut beherrschte und so konnte die Korantexte sehr einfach lesen und verstehen , allerdings hat diese alles zu Besserung meiner instabilen seelische Verfassung nicht beigetragen. Ich suchte nach der Wahrheit im Leben aber fühlte mich wie ein verirrter. Als Trost für meine seelischen Verfassung wandte ich mich dem Alkoholkonsum zu und so wurde ich abhängig davon. Jedoch meine Probleme wurden damit nicht geringer sondern hingegen noch größer.. Im Jahre 1979 trat ich in die Frührente ein und danach besuchte ich meine zwei Kinder, die damals in den USA studierten . diese Zeit war zeitgleich mit der islamischen Revolution im Iran und währen meines Aufenthalts in den USA ist die Monarchie im Iran umgestürzt worden und ein islamisches Regime unter Khomeini kam in die Macht. 1,5 Jahre danach über der Irak den Iran und so begann der blutige Iran-Irak Krieg für 8 Jahre. Da Khoramshahr ganz nah an der Grenze ist, wurde die Stadt als erstes Ziel angegriffen. Wir hatten unser Hab und Gut alles da und außer dem unsere älteste Tochter wohnte noch da. . Wir verbrachten einige Zeit in Ungewissheit und großer Sorge um unsere Tochter bis wir von ihr hörten, dass sie nur mit einem Koffer von der Stadt flüchten musste und nach einer kurten Weile Iraker die Stadt besetzt hatten. Der Irak hielt 3 Jahre Khoramshahr besetzt und nach der Rückeroberung von Khoramshahr durch den Iran gab es keine spur von unserem Haus dort. So ist unser Leben Besitz und alles was wir im Laufe der Jahre erarbeitet haben einfach verloren gegangen Einerseits war ich froh darüber, dass die Stadt befreit wurde und keiner unseren Familienmitglieder etwas zugestoßen war aber anderseits hatte mich die Verlust meines materialen Lebens zu tief betroffen gemacht. Da wir nun nichts mehr im Iran hatten, beschlossen wir dauerhaft in den USA zu bleiben. Zwei meiner Kinder waren damals noch an der Uni und wir waren mit massiven finanziellen Engpässen konfrontiert. Da ich mich von der zunehmenden Problemen überfordert fühlte wandte ich mich noch stärker dem Alkohol zu und so wurde meine Verfassung noch schlimmer, so dass ich mich immer weiter von meiner Familie und Freunden abwandte. Um der Widerreden meiner Frau zu entgehen, betrank ich mich öfter vor dem Schwimmbad unseres Appartements und die Nachbarn sagten meiner armen frau, dass ich besoffen und unbewusst neben dem Schwimmbad lag und sie musste mich unter Tränen und viel Scham wieder ins Haus zerren. Mich erwischten noch einige Nieren-und Lebererkrankungen wegen des Alkoholkonsums. Währenddessen erhielt ich ein Stellenangebot bei einer Firma im Naherosten, was ich annahm so wurde unsere finanzielle Lage besser und mittlerweile absolvierten meine Kinder auch die Uni und sie begannen selbständig zu leben. Meine älteste Tochter verließ auch den Iran und wanderten mit ihrem Mann zusammen in die USA aus und ließen sich in unserer Nähe nieder. Obwohl unsere Familiäre Situation mindestens was Finanzen und Familienzusammenführung anging viel besser geworden war aber mein Gesundheitszustand hat sich weiter verschlechtert und irgendwann habe ich auch aufgehört zu arbeiten! Die Ärzte wollten mich für die Behandlung stationieren aber ich verweigerte mich und auf das Dringen meiner frau und meines älteren Sohnes ließ ich mich in eine Entzugsklinik einweisen. Ich war 1,5 Monaten dort aber kurz nach der Entlassung wurde ich wieder rückfällig was meine Familie sehr belastete. Inzwischen lernten wir eine christliche Gruppe kennen und meine frau und Tochter fingen an Gottesdiensten teilzunehmen und nach einiger Zeit haben die beiden zum Glauben gefunden. Ich nahm zwar nicht an Gottesdiensten teil aber meine frau und Tochter beteten inständig für meine Genesung. Nach vielleicht 2 Jahren nach dem ich einige schwere Unfälle wegen Alkohol Problems hatte und dafür hohe Geldbuße zahlen musste, habe ich allmählich bemerkt dass Jesus mein Herz berührte. die Ärzte haben mich sogar gewarnt, wenn ich weiter so trinke, werde ich bald daran sterben. Ich merkte die Hand Gottes in meinem Leben und meine frau und Tochter beteten noch mehr für mich bis ich vor sieben Jahren endlich meine Abhängigkeit vom Alkohol beiseiteschob und Gott hat mir aus dieser Misere herausgeholfen. Ich gab Jesus mein Herz und Leben und ich weiß , dass Er immer mir beisteht und mir nah ist. Ich kann immer zu Ihm kommen und Er hat meine Sünde auf sich auf das Kreuz genommen und mich von meiner sucht und schlechten seelischen Verfassung befreit. er ist mein Erlöser und ich werde ihn immer dafür lobpreisen solange ich noch zu leben habe. Der selbe Jesus, der mein Leben total umgewandelt hat und mich vom dunkeln ins Licht führte und meine Verzweiflung in die Hoffnung verkehrte, dieser Jesus ist jetzt und immer bei Ihnen und will ihr Leben ändern. Wenn Sie an Ihn glauben wird er ihr Leben ändern, vielleicht mehr als er das Leben eines Sünders wie ich geändert hat. Da Gott uns verspricht: Jesus ist in die Welt gekommen um den Verlorenen zu suchen und zu retten.(Luk. 19,10)

PS: Bruder Aboud wurde vom Pastor der persischen Gemeinde in Gießen seit einigen Jahren betreut (Persische Gemeinde ist ein Teil der Arbeit von Iranian Christian Germany),  und er kam durch ihn zum Glauben, da der Pastor der persischen Gemeinde in Gießen jährlich ein oder zwei Mal in Amerika in seiner Stadt für die Gemeindeunterstützung  war und er besuchte ihn regelmäßig.

Ali O.

Meine Frau und ich waren im Asylantenheim allein. Wir haben uns einsam gefühlt. Einmal wurden wir von einer iranischen kommunistischen Partei eingeladen wurden. Wir sind dorthin, aber wir konnte nicht was mitbringen.

Eines Tages wurden wir von der persisch Christlichen Gemeinde besucht. Danach haben sie uns zu eurem persischen Gottesdienst abgeholt. Alles war für mich ganz neu. Sie haben gesungen, sie hatte eine liebe Gemeinschaft.

Während der Predigt wurde ich immer und immer mehr aufgeregt. Ich wusste es nicht, warum der Pastor zu geredet hat. Ärgerlich und enttäuscht sind wir nach Hause. Ich erzählte meiner Frau, was mit mir los war. “ Dieser Pastor habt nur über mein Leben gesprochen, über meine Vergangenheit. Er darf nicht über jemanden so öffentlich reden “ sagte ich meiner Frau. Als ich ganz allein war, ist mir was gefallen: “ Aber ich bin ganz neu in Deutschland. Dieser Pastor kennt mich überhaupt nicht. “ Ich konnte nicht schlafen. Ich sagte mir:” das kann nur die Stimme Gottes sein, damit ich an die Botschaft Christ glaube, dass ich von Jesus mehr hören soll”.

Dann sind wir fast regelmäßig in die Gemeinde gekommen. Meine Frau und ich habe Jesus unser Leben gegeben.

Vom Iran aus haben wir immer Probleme zu hause. Ich will nicht sagten, dass alle Probleme weg sind, sondern bei allen unseren Problemen spüren wir die Kraft Gottes, die uns festhält.

wir freuen uns, Jesus Christus als unser HERR und Erlöser haben. Wir wünsche euch Gottes Segen

Hamed

Mein Name ist Hamed. Ich habe ein Deutsches Ehepaar kennen gelernt, die mir von Jesus erzählt haben. Sie versuchten mit Englisch und ein paar persische Wörter mit mir zu reden. Eines Tage kam ich mit Herrn Asghar, der gläubig war, in die persische Gemeinde. Nach der Predigt habe ich das Gebet wiederholt, was der Pastor sagte. Auch der Mann, der den Gottes Dienst vor der Predigt leitete, hat einige Bibelstelle und Sätze beigebracht, die sehr tief in mein Herz gingen. Ich habe gemerkt, dass mein ganzer Körper sich zittert. Ich hatte ein besonders Gefühl. Ich wurde irgendwie durstig nach Gottes Wort und ich wollte mehr und mehr hören. Im Asylantenheim habe ich einen guten Freund gehabt, der Christ war. Er redete mit mir über Jesus. Als er mich zum ersten mal sah, fragte mich, ob ich Christ bin. Ich sagte “ Nein ”. Wegen dieser Frage wurde ich schockiert, deshalb fragte ich ihn, warum er solche Frage stellt. “ Ich denke, du sollst irgendwie Christ sein” sagte er.

Er erzählte mir von einem Iranern Namens Reza, der Krebs hatte und er wurde durch einen Wunder in Jesus Namen geheilt. Als er umziehen wollte, empfiehl mit mit diesem Satz:

“ Wenn du in eine Krise landest, dann frage Jesus, aber vom ganzen Herzen, ER will dir helfen ”.

Danach wurde ich in eine Stadt umverteilt, wo ich total durcheinander ging. Ich konnte nicht mehr meine Situation und alle Probleme ertragen. Ich war am Ende.

Eines Tages ging ich ins Bett. Ich dachte ständig an diesen Satz von meinem Freund:

“ Wenn du in einer Krise bist, dann frage Jesus....frage Jesus....frage Jesus.

Ich war tief in Gedanken, als ich ins Bett ging. Ich wurde eingeschlafen. Ich träumte einen Mann. Ich bin zu ihm gegangen. Sein Gesichtsausdruck kam mir bekannt vor. Ich dachte, dass ich ihn kenne. “ ich denke, ich kenne  dich ” sagte ich zu ihm. “ warum bist du zu spät zu mir gekommen?” fragte er mich. Er sagte weiter: “ Lange habe ich auf dich gewartet.” Er ist weiter gelaufen. Einige Leute waren hinter ihm. Ich auch bin mitgelaufen. Plötzlich wurde ich wach. Ich kann nicht erklären, welches Gefühl ich hatte. Ich hatte innerliche Friede. Genau ein Tag später kam ein Beamte und brachte mich in ein gutes Zimmer. Ich möchte gerne mehr von Jesus hören und lernen. Jesus lehnte mich nicht ab.

 Kaveh

Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Stroeme lebendigen Wassers fliessen.

Joh. 7, 38

Mein Name ist Kaveh. Ich lebe seit etwa 23 Jahren in Deutschland. Ich hatte sehr schwere Zeiten. Zeiten, in denen ich durch depressives Verhalten orientierungslos war. Ich konnte mich nicht fuer die Uni begeistern. Ich hatte keinen Antrieb im Leben. Dazu kamen auch grosse finanzielle Probleme und Schulden auf mich zu. Ich war sehr verzweifelt und wusste mir nicht zu helfen. Da bin ich durch einen Traum auf JESUS aufmerksam geworden: Im Traum begegnete ich einem Mann, der zu mir sprach und sagte: komm zu mir, mein Sohn, und ich werde dir helfen. Nach diesem Traum versprach ich mir selbst, IHM Glauben zu schenken und diese Woerter in die Tat umzusetzen. Es war im Jahre 1996, als ich mich fuer JESUS entschieden und IHN um Hilfe gebeten habe. Seit diesem Zeitpunkt lief alles ganz anders. Kurze Zeit spaeter habe ich meine Freundin kennen gelernt, mit der ich mit GOTTES Hilfe ein gemeinsames Leben anfangen moechte. Auf einem Schlag bekam ich Job und konnte meine Schulden begleichen. Durch die eingetroffenen Umstaende habe ich auch mein Studium wieder aufnehmen koennen, und  stehe nun kurz vor meinem Abschluss. Seit meinem Glaubensbekenntnis hilft mir JESUS in jeder Situation weiter und ich weiss immer, dass jemand fuer mich da ist. Ich schreibe hier mein Zeugnis, weil ich jedem diese Botschaft weitergeben moechte. In IHM ist alles, Errettung durch sein Blut und seine Auferstehung. ER ist treu und moechte unser Leben segnen. Ihr koennt auch neugeboren und Kinder GOTTES sein. Holt das Licht in euer Leben, befreit euch von euren Suenden und glaubt an unseren HERRN, den lebendigen GOTT, JESUS CHRISTUS. Amen.

R. Sayyad

Jesus Christus spricht: „Ein Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und umzubringen.

Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben sollen.“

In meiner Heimat ist wie in viele andere Länder Religion eine erbliche Sache. D.h. wenn deine Eltern Moslem sind, wirst du auch als ein Moslem geboren aber mit einer anderen Unterschied. Wenn Du erwachsen wirst, darfst du überhaupt nicht deine Religion zu verlassen und an eine andere Religion zu denken. Genauso war ich so.

In einer religiösen Familie wurde ich geboren und erwachsen. Ich musste wie andere and Allah beten, fasten. Ich versuchte alle islamischen Gesetze festzuhalten. Ich wollte wie ein Moslem leben, der nach der Maßstab des Islams Moslem genannt wird. Aber ich habe mich innerlich irgendwie leer gefühlt. Ich war immer enttäuscht von mir selbst. Seit meinem Zivildienst kannte ich einen Christen. Ich wurde mit ihm befreundet. Er hieß Nourik. Er sprach mit mir über Jesus Christus und er gab mir eine Bibel, die ich angefangen habe, zu lesen. Ich mich wohl gefühlt und irgendwann übergab ich Jesus mein Leben. Über diese Erfahrung habe ich angefangen mit meiner Familie und einigen Freunden zu reden.

Jesus Christus spricht: „ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Wer an mich glaubt, bekommt er ewiges Leben.“

Ich habe ihm nachgefolgt und ich versuche jeden Tag mit ihm zu gehen. Heute sehe ich wirklich eine Herrlichkeit in meinem Leben. Neugeboren ist nur eine Erfahrung, die man nicht mit Wörtern definieren kann. Mit diesem Zeugnis möchte ich sagen: Schmecket und sehet, wie Gott fröhlich ist. Wohl sei dem, der zu ihm kommt.

Reza T.

Im Iran versuchte ich immer den Islam zu verstehen, aber ich wurde nur durcheinander. Ich konnte nicht die Gerechtigkeit, die Wahrheit und den lebendigen Gott finden.

Eines Tages bekam ich ein Buch mit diesem Titel "Maria", das ich gekauft habe.

In diesem Buch habe ich viel von Jesus entdeckt. Ich wurde sehr neugierig. Ich habe mir gesagt, wenn dieser Jesus lebendig ist, dann kann er sich offenbaren.

Ich danke Gott, dass ich in Deutschland Gottes Wort bekommen habe. Zuerst habe ich Widerstad gegen persische Gemeinde. Trotz die Taten von Jesus für mich sehr interessant waren, aber der Geist der alten Religion gab mir immer Angst. Nach einer Weil und vielen Diskussionen und Anwesenheit bei den persischen Gottesdienste habe ich Jesus in mein Leben eingeladen. Da merkte ich, dass eine richtige Glaube an Jesus nicht mit der Religion zu tun hat, sondern Freiheit, Heilung, ewiges Leben und Freude am HERRN.

Wenn ich in der Bibel gelesen habe, dass  das große Gebot ist, Gott vom Herzen und auch andere Menschen zu lieben, konnte ich den Hass in meinem Leben überwunden.  Nach 30 Jahren fand mich Jesus. Ich glaube, dass sein Blut, das für uns gegossen wurde, hat auch Macht, mich zu reinigen. Ich danke Gott, dass ich mit Hunderten Probleme in Deutschland Freude und Friede im Herzen haben.

Mehdi Dibaj

Schriftliche Verteidigung

dem Gericht fuer die Verhandlung

Eins, der Ermordeten Pasotren im Iran

 

Wahrlich, wahrlich, ich  sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde faellt und erstirbt,

bleibt es  allein; wenn  es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.  Joh. 12,24 

(Wegen seines  Glaubens war der 46 jaehrige seit neun Jahren im Iran in Haft "konvertierter Moslem".  Bis zum 28.  Januar  musste er hingerichtet werden. Christen in allen Teilen der Erde beteten fuer  den Perser. Missionswerke, das Europa-Parlament und  Menschenrechtsorganisationen appellierten an die iranischen Behoerden, den wegen Abfalls vom Islam verurteilten Pfarrer freizulassen.  Einige Zeit spaeter, beschied der zustaendige Richter dem Sohn des Verurteilten: Es gibt keine Hoffnung fuer Ihren Vater. Hier koennen nicht einmal die Vereinten Nationen etwas ausrichten. Doch dann wurde er fuer den 14. Januar 1994 frei. Am 1. Juli 1994 ist Pastor Tatcos Michaelian ermordet worden.  Am Dienstag, den 5. Juli, fanden Polizisten in einem Park im Westen Teherans die Leiche des 60jaehrigen Pfarrers Mehdi Dibaj. Er war seit dem 24. Juni vermisst und ist damit das zweite  prominente Opfer innerhalb weniger Tag).

Im Heiligen Namen  Gottes, der unsere Existenz und unser Leben ist.

In aller Demut moechte ich dem Richter Himmels und der Erde meinen Dank zum Ausdruck bringen, dass er mir diese kostbare Gelegenheit verleiht. In Geborgenheit warte ich auf den Herrn, der mich aus diesem ueber mich verhaengten Gericht nach seiner Verheissung befreien kann. Ich moechte ebenfalls die anwesenden und verehrten Mitglieder dieses Gerichts bitten, meine Verteidigung geduldig anzuhoeren und den  Namen des Herren zu respektieren.

Ich bin ein Christ,  ein Suender, der glaubt, dass Jesus fuer seine Suenden den Kreuzestod auf sich nahm. ER machte mich durch seine Auferstehung, nähmlich seinen Sieg ueber den Tod in der Gegenwart des Hieligen Gottes gerecht. Der wahre Gott spricht ueber  diese Tatsache in seinem Heiligen Wort, dem Evangelium. Jesus bedeutet Heiland denn er wird sein Volk retten von ihren Sueden. Jesus hat die Strafe fuer  unsere Suenden durch sein tigenes Blut bezahlt und hat uns so neues Leben gegeben, so dass wir nun durch die Hilfe des Heiligen Geistes ein Leben zur Ehre Gottes erleben koennen, und wie ein Damm gegen die Korruption sind, ein Kanal des Segens  und der Heilung, beschuetzt durch die Liebe Gottes.

Als Erwiderung dieser Freundlichkeit hat Er mich gebeten, mich selbst zu verleugnen und mich ganz Seiner Nachfolge zu ueberlassen.Sollten die Menschen meinen Leib toeten, fuerchte ich sie nicht, da mein HERR mein Leben ist.  Hingegen sollte ich mich vielmehr auf den Schoepfer des Lebens verlassen, der mich mit der krone der Gnade und des Erbarmens gekroent hat.ER ist der grosse Beschuetzer seiner Geleibten und ER ist unsere Belohung.

Ich wurde der  Apostasie beschuldigt! Der unsichtbare Gott, der unsere Herzen kennt, hat uns  Christen die Gewissheit gegeben, dass wir nicht unter den Apostaten, die zugrunde gehen, gezaehlt werden, sondern vielmehr zu den Glaeubigen, welche dessen  Leben gerettet ist. Nach dem islamischen Gesetz ist ein Apostat eine Person, die nicht  an Gott glaubt, noch an die Propheten oder die Auferstehung der toten. Wir Christen glauben an alle drei!

Sie sagen mir: Du warst ein Muslim und du bist ein Christ geworden. Nein, denn fuer viele Jahre  hatte ich keine Religion. Nach Suchen und Studieren habe ich Gottes Ruf angenommen und ich glaubte an den Herrn Jesus Christus um ewiges Leben zu  empfangen. Menschen waehlen ihre Religion, doch ein Christ wird erwaehlt durch Christus. Er sagt: Nicht ihr habt mich erwaehlt, sondern ich habe euch erwaehlt. Von wann ab? Vor der Grundlegung der  Welt.

Die Menschen sagen: warst ein Muslim von deiner Geburt Gott sagt:: Du warst von Anbeginn ein Christ. Er erklaert, dass Er uns erwaehlt hat vor Tausenden von Jahren, sogar vor Erschaffung des Universums, so dass wir durch das Opfer  Jesu Christi sein Eigen sind. Ein Christ sein bedeutet, jemand zu sein, dem  Jesus Christus gehoert.

Der Ewige Gott, der  von Anbeginn schon das Ende sieht, und der mich erwaehlt hat sein Eigen zu sein, wusste von Ewigkeit her, wessen Herz zu ihm hingezogen wird, und wusste aber auch um diejenigen, welche bereit sein wuerden, um einen topf Haferbrei willens ihren Glauben und ihre Ewigkeit zu verkaufen. Ich nehme im Kauf, die ganze Welt  gegen mich zu haben, wenn nur der allmaechtige Gott mit mir ist. Ich bin bereit als  Apostat zu gelten, aber wissend, dass ich das Wohlgefallen des Gottes der Herrlichkeit habe. Der Mensch schaut, was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz.  Fuer Ihn, den Gott der von Ewigkeit zu Ewigkeit ist, ist nichts unmoeglich. Alle Macht im Himmel und auf Erden ist in Seinen Haenden.

Der allmaechtige  Gott wird jeden aufrichten, den Er erwaehlt hat, und wird andere absetzen; wird einige annehmen und andere ablehnen; wird einige in den Himmel und andere in die Hoelle schicken. Nun, da Gott das tut, was er will, wer kann da uns scheiden von  der Liebe Gottes? Oder wer kann die Beziehung zwischen dem Schoepfer und dem  Geschoepf zerstoeren oder ein Herz besiegen, das dem Herrn Treue halten will? Er  wird gerettet und sicher sein unter dem Schatten des Allmaechtigen!

Unsere Zuflucht ist  der Gnadenthron Gottes. Er ist von Anbeginn der Erhaehte. Ich weiss, an wen ich glaube, und Er ist faehig mir bis ans Ende und bis ich das Reich Gottes erreicht  habe alles zu bewahren, was mir durch Ihn anvertraut wurde. Dieses Reich ist der Ort, wo die Gerechten wie die Sonne scheinen werden; und die die Boeses tun, werden aber ihre Strafe im Feuer der Hoelle erhalten.

Sie sagen mir: Kehre um aber zu wem soll ich mich aus den Armen meines Gottes wenden? Ist es recht, anstelle des Gehorsams Gottes Wort gegenueber, das nun anzunehmen,  was Menschen einem sagen? Es ist nun 45 Jahre her, dass ich mit dem Gott der  Wunder auf dem Wege bin. Seine Freundlichkeit ueber mir ist wie ein Schatten, und  ich verdanke Ihm so viel fuer Seine vaeterliche Liebe und Fuersorge. Die Liebe  Jesus hat mein ganzes Sein erfuellt und ich empfinde die Waerme seiner Liebe in  jedem Glied meines Leibes. Gott, der meine Herrlichkeit und meine Ehre und mein Beschuetzer ist, hat mich durch Seine nicht sparenden Segnungen und Wunder mit dem Siegel Seiner Anerkennung gepraegt. Diese Glaubenspruefung ist ein klares  Beispiel. Der gute und freundliche Gott fuegt und straft alle, die er lieb hat.  Er prueft sie in der Vorbereitung fuer den Himmel. Der Gott Daniels, der seine Freunde im Feuerofen bewahrt hat, hat auch mich in den neun Jahren meiner Gefaengniszeit bewahrt, und all diese schlechten Geschehnisse haben sich fuer  unser Gut und Gedeihen gewandelt, so dass ich gefuellt von  ueberstroemender  Freude und Dankbarkei bin.

Der Gott Hiobs hat meinen Glauben und meine Hingabe geprueft, damit er meine Geduld und meine Treue  staerkt. Waehrend diesen neun Jahren hat er mich von allen meinen Verpflichtungen  befreit, so dass ich unter dem Schutz Seines gesegneten Namens zum   Gebet und  Studiums seines Wortes Zeit fand. In Pruefen des Herzens und in Geborgenheit durfte ich wachsen in der Erkenntnis meines Herrn Ich preise den Herrn fuer diese einzigartige Gelegenheit. Du gabst mir Raum in meiner Beengtheit. Meine  schwierige Muehsal brachte Heilung und Deine Freundlichkeit hat mich neu belebt. Welche grosse Segnungen Gottes sind fuer diejenigen aufbewahrt, die Ihn fuerchten!

Sie haben mir mein Evangelisieren vorgehalten. Aber wenn du einen Blinden nahe eines Brunnenloch  entdeckst und schweigst, hast du dich gegen ihn versuendigt.(Ein persisches  Sprichwort) Es ist unsere religioese Pflicht, solange die Gnadentuer Gottes noch  offen ist, die Uebeltaeter zu ueberzeugen, dass sie umkehren von ihren suendigen  Wegen und Zuflucht bei Ihm finden, damit sie vom Zorn des gerechten Gottes und  der kommenden schrecklichen Strafe gerettet werden.

Jesus Christus sagt: Ich bin die Tuer; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden. . Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich. In keinem Anderen ist das Heil, auch ist kein anderer Name unter  dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir selig werden sollen. Unter den  Propheten Gottes ist nur Jesus Christus von den Toten auferstanden, und Er ist unser lebendiger Fuersprecher fuer immer.

Er ist unser Erloeser und Er ist der Sohn Gottes. Ihn zu erkennen bedeutet ewiges Leben zu haben. Ich, ein nutzloser Suender, glaube an Seine geliebte Person und alle Seine Worte und alle Seine Wunder, die im Evangelium berichtet werden; und so habe ich mein Leben in Seine Hand gelegt. Das Leben ist fuer mich eine Gelegenheit, Ihm zu  dienen und der Tod eine bessere Moeglichkeit bei Christus zu sein. Daher bin ich nicht nur zufrieden um ein  Gefangener fuer die Ehre Seines Heiligen Namens zu sein,  sondern,  bin auch bereit mein Leben um Jesus meines Herrn Willen dahin zugeben. Dadurch waere ich schneller in seinem Reich, dem  Ort, wo die  Auserwaehlten Gottes ins Ewige Leben eintreten, die Gottlosen und Uebeltaeter aber in die ewige Verdammnis.

Moege der Schatten  der Freundlichkeit Gottes und Seine Hand des Segens und der Heilung auf Ihnen  allen ruhen und bei Ihnen bleiben. Amen

Hochachtungsvoll

Ihr christlicher Gefangene

 

 

 

 GGG